Zeit. Oder das was bleibt.

Ich weiß mittlerweile, was das Problem mit der Zeit ist...

Egal ob es die Zeit unserer Kindheit ist oder die, die wir mit einem ganz besonderen Menschen verbringen konnten - irgendwann ist jede Zeit einmal abgelaufen. Irgendwann ist die Zeit die wir hatten aufgebraucht. Abgelaufen wie der Sand in einer umgedrehten Sanduhr.

Zeit die wir hatten, kann uns niemand zurückgeben. Niemand kann sie für uns zurück spulen oder uns in einem hübschen Kästchen verpackt unter den Weihnachtsbaum legen. Die Zeit ist fort, gegangen mit allem an dem wir uns festhalten konnten. Nimmt uns das, was uns Mut gemacht hat. Nimmt uns die Freude, die Hoffnung und manchmal auch den Menschen, der diese Zeit für uns so besonders machte.

Ich wünschte, ich könnte die Zeit einfrieren. Sie in beschriftete Dosen legen und sie aufmachen wann immer ich es möchte...

Wir wissen die Zeit die wir haben oftmals nicht zu schätzen, doch sie hält weder für uns an, noch macht sie Pausen. Sie läuft ungefragt ab und ist irgendwann abgelaufen, ohne das wir es merken. Wir merken erst das sie vorbei ist, wenn wir uns an sie erinnern. 

Das ist das  Einzige, dass die Zeit uns nicht nehmen kann - unsere Erinnerungen...

 

 

 

28.5.14 15:04

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen